Traditionelle Schwedenkräuter

Traditionelle Schwedenkräuter

Zutaten:

1 Pkg. á 90 g   

Schwedenkräuter Ansatzmischung (Aleavedis Naturprodukte GmbH) Enthält:  Angelikawurzel, Zitwerwurzel, Wermutkraut, Manna, Sennesblätter, Myrrhe, Eberwurzel, Rhabarberwurzel, Kampfer, Baldrianwurzel, Zimt, Kardamom und Safran

1,4 Liter   "Echter Nordhäuser Doppelkorn" 38%


Ansatz:

Die Ansatzmischung mit dem Doppelkorn in ein festschließendes Glas geben und 2 Wochen bei Zimmertemperatur stehen lassen. Den Ansatz durch ein Sieb abgießen und durch einen Kaffeefilter filtern. Zum Schluss in Flaschen abfüllen.

Hinweis:

Es handelt sich hierbei um ein natürliches Arzneimittel und ist das so ziehmlich ekelhafteste Gesöff was ich kenne. ABER, Schwedenkräuter sind echte Allrounder! Sie können sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet werden.Mögliche Anwendungsgebiete sind z.B.:

Äußerlich:

Akne
Ausschläge
Beulen
Brandwunden
Erfrierungen
Hühneraugen (dazu unverdünnt auftragen)
Kopfschmerzen
Migräne
Muskelzerrungen
Nagelbettentzündung
Narben
Rheuma
Schwindel
Verletzungen
Verspannungen
Wunden

Innerlich:

Abgespanntheit
Appetitlosigkeit
Blutarmut
Fieber
Gelbsucht
Gicht
Grippe
Halsschmerzen
Kopfschmerzen
Leber - und Gallenerkrankumgen
Magenkrämpfe
Menstruationskrämpfe
Mundentzündungen
Neurodermitis
Nierenerkrankungen
Ödeme
Rheuma
Schlaflosigkeit
Verdauuungsstörungen
Verstopfung
Zahnschmerzen

Links:

http://www.schwedenkraeuter-selbermachen.de/anwendungsgebiete-schwedenbitter.htm

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwedenbitter