Ländliche Weihnachtskrippe beleuchtet

Ländliche Krippe beleuchtet

Materialliste:

2 x Sperrholz (Pappel) 12 mm – 40 cm x 60 cm (a1 +a2)
1 x Sperrholz (Pappel) 12 mm – 40 cm x 23 cm (b)
1 x Sperrholz (Pappel) 6 mm – 40 cm x 60 cm (Dachvariante 1)
1 x Sperrholz (Pappel) 6 mm – 40 cm x 29 cm (Dachvariante 2 a)
1 x Sperrholz (Pappel) 6 mm – 22 cm x 60 cm (Dachvariante 2 b)
1 x Sperrholz 12 mm – 22 cm x 30 cm (c)
1 x Sperrholz 12 mm – 40 mm x 60 mm (d)
14 x Holzdübel 6mm
6 - 8 Kleinere Schottersteinchen
Ein paar trockene Laub Äste, ca. Ø 15mm – 20mm
Acryl Silber Glitter  
Baumrinde  
Steinmoos  
Säge-/Hobelspäne rauh und fein  
Acrylfarben (weiß, braun)  
Acryllack klar  
Holzleim  
Stahlnägel 2,0 x 30 mm  
   
     

Anleitung:

Zunächst die Umrisse der Teile mit Hilfe des Schnittmusterbogens und Durchschlagpapier nach Aufteilungsanleitung auf die Holzteile übertragen:

Nun alles mit der Laub-/Dekupiersäge so exakt wie möglich aussägen und alle Schnittflächen mit verschieden körnigem Schleifpapier glätten und die Kanten rund schleifen. Nun die Seiten- und Frontteile, sowie bei Dachvariante 1 die Dachteile 1 + 2 von Bogen a2 auf allen freien Flächen dünn mit Montagekleber bestreichen, gründlich mit feinem Sägemehl bedecken und andrücken (darauf achten dass keine Lücken entstehen, da man diese später sieht). Anschließend alle Teile trocknen lassen.

Nun zunächst das überschüssige Sägemehl abklopfen und dann die Schornstein-, Seiten- und Frontteile weiß, sowie die Dachteile, Futterkrippe, Fenster und Türen braun anmalen. Den Baum lediglich weiß anmalen, nach dem Trocknen entlang der roten Linie dünn mit Holzleim oder Alleskleber bestreichen und mit Silberglitter bestreuen. Wiederum alles gründlich trocknen lassen. Anschließend alle Teile mit Klarlack streichen.

Die Bodenplatte (d) ebenfalls nur auf der oberen Seite dünn mit Montagekleber bestreichen, gründlich mit gröberen Hobelspänen bedecken und diese gut andrücken. Nach dem trocknen alle überflüssigen Späne abklopfen und die Platte ebenfalls mit Klarlack streichen.

Nachdem alles getrocknet ist, die Seiten- und Frontteile mittig und seitlich mit einem 6mm Bohrer vorbohren, die Bohrungen mit Markierstiften auf die Bodenplatte und die Seitenteile übertragen (Siehe auch Schnittmuster). Den Baum mit Hilfe der kleinen Stütze hinter dem Stall platzieren.

Beide Sternteile erst dünn weiß vorstreichen, nach dem Trocknen mit Klarlack streichen und mit Goldglitter bestreuen. Nachdem alles getrocknet ist, alles nochmals zur Fixierung mit Klarlack streichen. Das Vorderteil des Sterns auf der Rückseite mit oranger Transparentfolie bekleben. Will man die Krippe gerne beleuchten, sollte die Beleuchtung des Sterns vor dessen Zusammenbau montierte werden. Anschließend das Vorderteil des Sterns mit Hilfe von 6 mm Holzdübeln und Holzleim mit dem Rückteil verbinden. Nachdem der Stern getrocknet ist, wird er mit Holzleim an der Baumspitze befestigt.

Die Schornsteinteile zusammenleimen, trocknen lassen und wie auf dem Bild zu sehen auf dem Dach anbringen.

Für das Dach die trockene Baumrinde (Ich habe Rinde von frisch gefällten Fichten verwendet. Es sollte auf jeden Fall eine Rinde mit möglichst grober Struktur sein) in etwa 1 cm x 2 cm große Stücke sägen und mittels Montagekleber auf dem Dach und dessen Seiten befestigen. Nach dem trocknen eventuelle Lücken mit Steinmoos und Holzleim ausbessern (siehe Fotos).

Die kleine Platte für die Feuerstelle rundherum mit Montagekleber und kleinen Schottersteinchen bekleben (dabei an einer Seite eine Lücke lassen für die Beleuchtung). Ein paar Aststückchen von 2 cm Länge in jeweils 6 – 8 Teile spalten. Mit Hilfe von Montagekleber auf den Schottersteinchen anordnen, es sollte nicht zu regelmäßig aussehen. Ebenso Aststückchen auf der kleinen Platte für den Holzstapel verfahren. Beides nach dem trocknen mit Klarlack überziehen.

Wie ich die Beleuchtung realisiert habe, könnt ihr dem beigefügten Schaltplan aus unserem Downloadbereich (nebst einer Liste der verwendeten Teile) entnehmen. Sie ist nicht besonders schwer und sehr günstig, da ich ein altes Netzteil verwendet habe. Die Kosten bewegen sich im Cent Bereich. Nähere Angaben und Anfragen zur Beleuchtung beantworte ich gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.