Wie die Hexe ihren Herren fand

Nur ein einziges Mal fand auch die Hexe ihren Herren. Aus der Stube eines Bauernhauses drang reges Stimmengewirr; Auf der Außenfensterbank aber kauerte ein Huhn, und das zu nachtschlafender Zeit. Da öffnete sich die Haustür und ein Besucher, der zufällig seine Peitsche in der Hand trug, wollte sich auf den Heimweg machen. Das Huhn sehen - und darauf losschlagen, das war dem geistesgegenwärtigen Mann eins. Ihn hatte gleich der Argwohn gepackt. Er sollte Recht behalten. Das Federvieh jammerte entsetzlich. Aber nicht tierische, sondern menschliche Klagelaute drangen in die Nacht. Und so hieb der Bauer weiter, Schlag auf Schlag klatschte nieder, bis sich die Hexe in ihrer gewohnten Gestalt zeigte und eiligst in die Dunkelheit entfloh.

(Quelle unbekannt)