Die Hexe aus der "Hild"

In früheren Zeiten konnte man auf dem Wege von Zerf nach Trier ein altes Weiblein treffen, das mühsam den Eierkorb zum Markte schleppte. Es sah arm und verwahrlost aus, und man wusste, es wohnte in einer armseligen Hütte zwischen Zerf und Frommersbach. Trotzdem war dieses Weiblein gefürchtet, jeder kannte sie, denn sie sollte über Hexenkraft verfügen. Das bekam manch einer zu spüren!

(Quelle unbekannt)